News

22.02.2017 Popakademie, Green Music Initiative und kollektif veröffentlichen Green Touring Leitfaden

Popakademie, Green Music Initiative und kollektif veröffentlichen Green Touring Leitfaden

v.l.n.r.: Johannes Dam (Student), Julian Butz (Projektleitung), Jan Christian Polania-Giese (Projektleitung), Anastasia Fischer und Tom Ulrichs (beide Student)

Mit dem Green Touring Leitfaden veröffentlicht die Popakademie Baden-Württemberg gemeinsam mit ihren Partnern Green Music Initiative und kollektif das erste zusammenhängende Werk zum Thema Nachhaltigkeit im Tournee-Geschäft.

Der 53 Seiten umfassende Leitfaden richtet sich an Veranstalter, Venues, Tour- und Künstlermanager, Booking-Agenturen und die Musiker selbst. Für große und kleine Tourneen sollen Möglichkeiten und Tools aufgezeigt werden, mit denen der CO2-Fußabdruck verringert werden kann. Dabei war es den Autoren besonders wichtig, Maßnahmen aufzuzeigen, die sich schnell und günstig umsetzen lassen und dennoch große Wirkung erzielen. Der Green Touring Guide beleuchtet die Bereiche Mobilität, Venue, Catering, Hospitality, Merchandise und Kommunikation. Neben ganz konkreten Tipps für nachhaltiges Touring werden im Leitfaden auch viele Praxisbeispiele vorgestellt, unter anderem von Radiohead, Clueso und Jack Johnson.

Die Idee für den Green Touring Leitfaden entstand in der Projektwerkstatt der Popakademie, wo Studierende eine klimaschonende Tour für die Band ‚We Invented Paris’ des Schweizer Musikers Flavian Graber konzipierten und durchführten. „Uns ging es darum, die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse nicht für uns zu behalten, sondern diese zu erweitern und der gesamten Live-Branche zur Verfügung zu stellen“, so Tina Sikorski, Leiterin der Projektwerkstatt. Denn obwohl es im Bereich der Musikfestivals schon sehr gute Konzepte für eine klimaverträgliche Umsetzung gibt, war das Thema im Tour-Kontext bislang noch weitgehend unerschlossen.

Über eine Laufzeit von zwei Semestern arbeiteten sechs Studierende an dem Green Touring Leitfaden. Die finale Version beruht auf Überarbeitungen und Erweiterungen durch die beiden Projektleiter Jan Christian Polania Giese (Think-Do-Tank Thema1/Green Music Initiative) und Julian Butz (Inhaber kollektif) in Rücksprache mit Booking- und Managementagenturen. Auch die Energieagentur NRW unterstützte den Prozess.

„Es war den Studierenden und uns wichtig hervorzuheben, dass Klimaschutz im Live-Bereich auch ohne den erhobenen Zeigefinger funktioniert. Der Leitfaden zeigt Möglichkeiten auf, sich spielerisch mit dem Thema auseinanderzusetzen und die ‚grüne Botschaft’ glaubwürdig zu transportieren“, meint Projektleiter Julian Butz. 

Parallel zum Green Touring Leitfaden entstand die Webseite greentouring.net. Auf dieser finden sich die wichtigsten Inhalte des Leitfadens, 30 Tipps für eine grünere Tour sowie ein ‚Marktplatz’ mit direkten Links zu nachhaltig tätigen Anbietern rund ums Live-Business.

Der Leitfaden kann ab sofort kostenlos auf der Webseite des Green Touring Networks und der Popakademie heruntergeladen werden:
www.popakademie.de/greentouringleitfaden

 

Popakademie Baden-Württemberg GmbH

Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Andreas Margara, Hafenstraße 33, 68159 Mannheim
Tel: 0621 – 53 39 72 48, E-Mail: andreas.margara@popakademie.de

 

 

 

Bandpool2017

provisorischer Trennstrich

ECHO2017

provisorischer Trennstrich

LEA Gewinner

provisorischer Trennstrich