News

23.11.2017 Konferenz und Workshops zum Thema elektronische Musik an der Popakademie

Konferenz und Workshops zum Thema elektronische Musik an der Popakademie

Am zweiten Electronic Music Day werden u.a. Hands-On-Workshops geboten.

Am Samstag, den 2. Dezember 2017 veranstaltet die Popakademie Baden-Württemberg den zweiten Electronic Music Day. Experten und Akteure aus dem Bereich der elektronischen Musik geben an diesem Tag kostenlose Workshops und diskutieren Trends und Zukunftsperspektiven. Das Event ist öffentlich und kostet keinen Eintritt.

„Die innovationsstärksten Impulse erhält die Popmusik zurzeit durch die elektronische Musik. In der künstlerischen Ausbildung der Popakademie liegt deshalb einer der Schwerpunkte in genau diesem Segment. Am Electronic Music Day möchten wir der Öffentlichkeit Einblicke in Produktionsweisen und thematische Inhalte gewähren“, sagt Prof. Udo Dahmen, künstlerischer Direktor und Geschäftsführer der Popakademie.

Musikalisch wird der Electronic Music Day von GEISTHA x MADANII eröffnet. Workshops zum Mitmachen bieten unterschiedliche Firmen und Hersteller über den Tag verteilt an. Mit dabei ist der Berliner Spezialist für modulare Synthesizer Schneidersladen, der Hard- und Software Hersteller Arturia, das Musiksoftware Unternehmen Ableton und Serato DJ.

In zwei Diskussionsrunden sprechen DJs, Produzenten und Journalisten über Entwicklungen und Innovationen im Bereich der elektronischen Musik. Das erste Podiumsgespräch setzt sich mit der Frage auseinander, vor welchen Herausforderungen ein Techno Live-Act heutzutage steht und welche technischen Innovationen sich bieten. Es sprechen Robin Ebinger von Cosmopop, der Popakademie-Bereichsleiter für Electronic Music Production, Arno Müller und Aga Heller von der Berliner Veranstaltungsagentur 99 Ghosts. Der Moderator ist Dr. Johannes Ripken.

Die zweite Gesprächsrunde widmet sich dem legendären Mannheimer milk!-Club, in dem DJs und Veranstalter in den frühen 90er Jahren deutschlandweit Pionierarbeit im elektronischen Bereich, insbesondere der Sparte Breakbeat leisteten. Mit Dirk Mantei alias D-Man, Sebastian Dresel alias Seebase, Holger Klein alias Groover Klein und Sascha Dürk alias Bassface Sascha ist die erste Garnitur der Macher vertreten. GROOVE-Chefredakteur Heiko Hoffmann moderiert das Panel.

2. Dezember 2017 | Beginn: 12:30 Uhr
Electronic Music Day
Popakademie Baden-Württemberg
Hafenstraße 33 | 68159 Mannheim

Der Zutritt zur Konferenz ist kostenlos, eine Registrierung jedoch erforderlich: www.eventbrite.de/e/electronic-music-day-2017-tickets-38651865771                  


Popakademie Baden-Württemberg GmbH
Presse und Öffentlichkeitsarbeit 
Andreas Margara, Hafenstraße 33, 68159 Mannheim
Tel: 0621 – 53 39 72 48, E-Mail: andreas.margara@popakademie.de
Über die Popakademie Baden-Württemberg: www.popakademie.de

SpotifyPlaylist2017

provisorischer Trennstrich

ECHO2017

provisorischer Trennstrich

LEA Gewinner