News

19.10.2009 Professor Udo Dahmen weiterhin Vizepräsident des Deutschen Musikrats

Kategorien:

Erfolgreiche Wahl in Berlin

Professor Udo Dahmen weiterhin Vizepräsident des Deutschen Musikrats

Foto: Horst Hamann

Professor Udo Dahmen, Künstlerischer Direktor und Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg, wurde am Samstag, den 17. Oktober 2009, erfolgreich als Vizepräsident des Deutschen Musikrates im Amt bestätigt. Dabei konnte er bei dem im Abgeordnetenhaus in Berlin stattfindenden Votum mit 80 von 95 die höchste Stimmenzahl aller Bewerber um alle Präsidentenämter auf sich vereinen. Als dienstältester amtierender Vizepräsident vertritt der gebürtige Aachener das Ehrenamt bereits seit sechs Jahren. Der Deutsche Musikrat ist der zweitgrößte Verband in Deutschland. Er vertritt ca. 8 Millionen Musikschaffende.
„Meine Wiederwahl zeigt, dass die thematische Öffnung des Deutschen Musikrats in Richtung Populärer Musik ein richtiger Weg ist. Auch die herausragende Position der Popakademie Baden-Württemberg wird aufs Deutlichste unterstrichen. Auch in den nächsten vier Jahren möchten wir möglichst viele junge Menschen mit Musik in Berührung bringen, Talente in die Spitzenförderung holen und dabei integrierend und nachhaltig wirken“, so Professor Dahmen in seiner Stellungnahme nach der Wiederwahl.

Popakademie Baden-Württemberg GmbH
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit, Matthias Krebs
Hafenstraße 33, 68159 Mannheim
Fon: 0621. 53 39 72 48, Fax: 0621. 53 39 72 98
E-Mail: matthias.krebs@popakademie.de

Kontakt:

Andreas Margara
Margara, Andreas
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 0621 - 53 39 72 48
E-mail E-mail
 vCard