Lingua Loca

11 Mann - Ein Sound Ein Mix aus HipHop und Funk, explosive Bläsersätze, fette Reime und ein massiv schiebender Bass bringt die Wände und den Boden zum beben!

Kategorien:
Genre: HipHop, Funk, Pop
 

 

Gründungsjahr 2004
noch nicht unter Vertrag

Bio:

Lingua Loca steht für treibende Grooves, einen alles niederwalzenden Bläsersatz und fette Reime. Für elf Musiker, die auf der Bühne eine hypnotisierende Einheit bilden. Für Spaß an der Musik. Ekstatische Gigs. Nassgeschwitzte Menschen auf und vor der Bühne. Lingua Loca steht für Hip Hop.

Die elf Musiker aus dem sonnigen Süden Deutschlands haben seit der Gründung der Band im Jahre 2003 in zahlreichen Clubs und auf vielen Festivals im deutschsprachigen Raum gespielt. Dabei grasten sie nicht nur den Chiemsee Reggae Summer und das Zeltmusikfestival in Freiburg ab, sondern zelebrierten im Winter 08/09 auch eine formidable Clubtour. Daneben blieb für anspruchsvolle musikalisch-dramatische Intermezzi wie im Landestheater Tübingen immer Zeit und Muse. 

Nach zwei EPs und mehreren Ausflügen in die deutsche Samplerlandschaft erschien im Mai 2008 der erste Longplayer der Band: „Lingua Loca Live“. Wie der Titel schon so treffend ausdrückt, handelt es sich bei dem Album um den professionellen Mitschnitt eines Konzertes im Tübinger Sudhaus im Januar 2008. Der CD/DVD-Doppelpack, erschienen auf dem CHAOS-Label, gibt eindrucksvoll die Energie und Durchschlagskraft, die Lingua Loca auf der Bühne entfaltet, wieder. Im August 2009 folgte die EP „Alles in Bewegung“, mit der die Band neue, noch ausgefuchstere Wege beschreitet.

In einer intensiven Schaffensphase zwischen den Jahrzehnten setzten die Musiker die neu geprägte Linie konsequent fort und brachten eine Reihe noch schillernderer musikalischer Blüten hervor. Mit diesen Perlen im Ärmel und zum Bersten gefüllten Energiebalken rockte Lingua Loca im März 2010 die ganze Nation auf ihrer „Beweg Dich!“-Tour. Nach dem großen Erfolg der Tour sollte sich der Konzertsommer nun besser warm anziehen – denn Lingua Loca ist in den Startlöchern, um die Festivals unsicher zu machen! Dance!

Audios & Videos


Zurück zur Übersicht